Unsere Vereinswanderung am 21.05.2016 
um Regnitzlosau

Per Autos ging es von Plauen zuerst an die Pirker Autobahnbrücke. Hier konnten die Vereinsmitglieder den Ausführungen von unserem Wanderführer Peter Voigt zur Geschichte der Autobahn-Brücke und zum Ort Pirk lauschen.

Der nächste Halt war im kleinen Ort Dröda. Neben den Informationen zum Bau der Talsperre erfuhren wir auch einiges  zum Ort und der Kirche. Besonders interessant und unterhaltsam war die Geschichte des brandstiftenden Kirchenschullehrers Friedrich Ernst Möckel.

10 Uhr kam unsere Gruppe in Regnitzlosau an, wo schon Herr Hopperdiezel, Kirchenvorstand der ev.-luth. St. Aegidien-Kirche, auf uns wartete. Bei der Kirchenführung wurden die Details erläutert und auch auf lustige Begebenheiten hingewiesen. So diente die Kirche auch als Heiratsmarkt. Die Kirchgänger saßen nach Stand und Geschlecht getrennt in der Kirche: De Frauen und Kinder im Kirchenschiff, der Klerus in der ersten Empore und die Männer auf der zweiten Empore.So konnten die Männer in aller Ruhe während der Messe ihre Favoritin ins Auge fassen. Die Orts-Honorationen saßen entlang der Wände im Kirchenschiff. (Dies natürlich in den „alten Zeiten“)

Um das Erfahrene erst einmal zu verdauen, wurde nun gewandert. Über Schwesendorf ging es nach Raitschin. Aus dem kleinen Schwesendorf stammen die Vorfahren unseres  Wanderführers Peter, der uns die Ortsgeschichte näher brachte. Früher lebten hier zahlreiche Handwerker, u.a. auch Weber, die Stoffe für Trachten herstellten. Peters Frau Uta hat das große Glück, noch eine Originaltracht von hier tragen zu können.

Gegen 13:30 Uhr kehrten wir im Gasthof Raitschin ein. Bei leckerem Essen und Trinken wurden neue Kräfte für den Rückweg nach Regnitzlosau gesammelt.

Von dort ging der Ausflug per Pkw zum Dreiländereck Bayern-Sachsen-Tschechien . Auch hier erhielt die Gruppe viele Informationen zu Geschichte und Gegenwart. Ein herrliches Fleckchen Erde, welches sehr schön für die Besucher gepflegt wird.

Nach dem Besuch dieser „Grenzanlage“ fahren einzelne Wanderer  nach Hause, die weiteren stoppen noch mal kurz an der CZ-Grenz-anlage bei Kaffee und Kuchen.

Es war wie immer ein wunderschöner Ausflug mit zahlreichen interessanten Informationen zu einer sehr geschichstträchtigen Region. Ein großes Dankeschön an unseren Peter, der wieder alles so schön vorbereitet hat.

 

Text Beatrix Grund

 

Bilder Jürgen Klaus

 

Willkommen beim 1. Trachtenverein Vogtland e.V.

1. Trachtenverein Vogtland e.V. - 2017 - Kontakt - Impressum